Aktuell-Leser

Auf Luthers Spuren

Das Reformationsjubiläum geht auch an der Kaufmännischen Schule Crailsheim weiter. Die beiden Religionslehrer Josef Thalheimer und Peter Gansky haben eine Luther-Ausstellung für die Schule organisiert. An Hand von 30 Postern wird die Reformation beleuchtet und in die Weltgeschichte des 16. Jahrhundert eingebunden. Die Schülerinnen und Schüler werden in die Ängste und Sorgen des Mittelalters hineingenommen. Ihnen wird so auch die reformatorische Entdeckung der Gnade Gottes verständlich gemacht.

Zugleich werden Fragen zu ihrem heutigen Alltag aufgegriffen: Wie leben wir unseren Glauben? Welches Frauenbild haben wir heutzutage? Welche Vorbilder stehen uns vor Augen?

Als besonderes Highlight zur Ausstellung gibt es auf den unterschiedlichen Schulmonitoren Selfies der Schülerinnen und Schüler zu Luthers Zitat: „Hier stehe ich und …“. Dabei können sie selbst Stellung nehmen, wo und wofür sie heute im 21. Jahrhundert stehen. Stehen sie für Bildung, bestimmte Werte oder Menschenrechte? Zählen Familie und Freundschaften im 21. Jahrhundert wieder zur „quality-time“ oder sind es ganz andere Dinge, auf die die Schülerinnen und Schüler wert legen? Man kann auf die Ergebnisse gespannt sein. Für Josef Thalheimer ist die Antwort jedenfalls klar: „Ich stehe für eine gerechtere Welt“. Und auch Peter Gansky setze sich für einen sprachfähigeren Glauben ein.

Die Reformation kommt eben nie zu einem Ende, sondern ist über das Reformationsjubiläum ein Dauerbrenner, zumal im ökumenischen Denkhorizont.

Zurück