Aktuell-Leser

Ausstellung Weiße Rose

Herr Förtsch und Herr Kottenstein
Herr Förtsch und Herr Kottenstein

„Beweist durch die Tat, dass ihr anders denkt!“

Die Kaufmännische Schule Crailsheim ist aktuell Veranstaltungsort für eine Ausstellung über die Weiße Rose. Insbesondere vor dem aktuellen Hintergrund des Krieges in der Ukraine, und der damit verbundenen Themen Gewalt, Propaganda und Widerstand, bietet die Ausstellung einen interessanten Einblick in das Wirken und die Motive der Weißen Rose. Zum Auftakt der Ausstellung fand am Montag, den 28.03.2022 ein 45-minütiger Vortrag statt, den die 12. Klassen und ein 13. Klasse der KSCr besuchten. Herr Förtsch ging dabei näher auf das Leben und die Überzeugungen der Weißen Rose, insbesondere der Geschwister Scholl, ein. Herausgearbeitet und eingeordnet wurde dabei auch die anfangs große Begeisterung Hans Scholls für die Hitlerjugend. Dies rückte den anschließenden Widerstand unter Einsatz des eigenen Lebens gegen das nationalsozialistische Regime mit seiner menschenverachtenden Ideologie für die Schülerinnen und Schüler in einen weiteren Kontext. Der Prozess des Um- und Nachdenkens über das eigene Leben und die eigene Rolle innerhalb einer Gesellschaft wurde so, gerade im in Verbindung mit den aktuellen Ereignissen, noch greifbarer. Die Schülerinnen und Schüler lobten im Anschluss an den Vortrag besonders den Fokus auf Crailsheim und Umgebung, der durch die mit vielen Bild- und Textquellen versehene Ausstellung geschaffen wurde. Auch Schulleiter Peter Kottenstein bedankte sich im Anschluss bei Herr Förtsch für die ausführlichen und sehr interessanten Erläuterungen und die Organisation der Ausstellung an der KSCr durch die Fachschaft Ethik/Religion. Ein weiterer Vortrag für die 11. Klassen fand am Freitag, den 01.04.2022 statt. Noch bis zu den Osterferien kann die Ausstellung außerdem von allen anderen interessierten Schülerinnen und Schülern der KSCr besucht werden.

(Text: Elena Winzheimer)

Beweist durch die Tat, dass ihr anders denkt!

Zurück