Aktuell-Leser

Die KSCr steht in Runde 2!

Trotz nasskaltem Wetter und rutschigem Untergrund hat sich die Schulmannschaft der KSCr souverän den Gruppensieg der Vorrunde im landesweiten Wettbewerb „Jugend Trainiert Für Olympia“ geholt.

Im ersten Spiel wurde zunächst die Gewerbliche Schule aus Bad Mergentheim mit 3:1 bezwungen. Leider war der Spielbeginn nicht so eindeutig wie das Ergebnis, da Torhüter Yannick Pauels zunächst zweimal überragend im Eins gegen Eins reagieren musste, um einen frühen Rückstand zu verhindern. Danach sorgten die stark agierenden Innenverteidiger Batuhan Hanedar und Patrick Kujat für konstante Sicherheit und ließen nichts mehr anbrennen.

Nachdem die bis auf vier „Legionäre“ komplett neu zusammengestellte Mannschaft sich an Terrain und Gegner gewöhnt hatte, erspielte sie sich im Anschluss ein deutliches Übergewicht und konnte dies auch in Tore ummünzen – sehr zur Freude des mitgereisten KSCr- Fanclubs bestehend aus Arno Ferchow, Stephen Brauer und Kristina Flux.

Max Häusinger erzielte das wichtige 1:0 nach schöner Vorlage von Markus Elsasser. Thilo Schupp erhöhte kurz darauf mit einem Abstauber, Pedram Saket war zuvor noch mit seinem Abschluss nach schöner Vorlage von Flügelspieler Jason Miguel gescheitert. In der zweiten Hälfte kam er dann jedoch zu seinem Torerfolg und wurde für seine mannschaftsdienliche Leistung belohnt (Vorlage Eckball Max Häusinger).

Das 3:1 kurz vor Spielende war lediglich Ergebniskosmetik und brachte die Mannschaft nicht weiter in Gefahr.

Das zweite Spiel bestritten die Eugen-Grimminger Schule Crailsheim und die Gewerbliche Schule Bad Mergentheim. Es endete 1:0 für die EGS, so dass das dritte und letzte Spiel, gleichzeitig ein „Nachbarschaftsderby“, die Entscheidung bringen würde.

Souverän und dominant traten die Spieler der KSCr auf, verpassten es aber, gleich zu Beginn für klare Verhältnisse zu sorgen. Erneut gelang dies gegen Mitte der ersten Halbzeit schließlich Max Häusinger, der sich nach Vorlage von Kapitän Mark Eiberger gekonnt im Strafraum durchzusetzen wusste. Das zweite Tor des Spiels gelang Jason Miguel nach Pass von Tino Unfried, welche sich als „Neue“ im Team in beiden Spielen hervorragend einbrachten. Erneut war es Pedram Saket, der nach einer Standardsituation einnetzte und kurz darauf nach schöner Einzelleistung zum 4:0 Endstand traf.

Wie jedes Schuljahr wird die nächste Gruppenphase um ein Vielfaches schwerer, da nun die Gruppensieger aus Runde 1 gegeneinander antreten werden. Nach diesem geschlossenen und bisweilen äußerst ansehnlichen Auftritt muss sich die Mannschaft allerdings keinesfalls verstecken und kann der anstehenden Gruppenauslosung entspannt entgegensehen.

 

Foto stehend v.l.n.r.:

Betreuer Dirk Wehrens, Jan Bauer, Henri Hoffmann, Patrick Kujat, Markus Elsasser, Jason Miguel, Carlos Brekner, Max Häusinger

Knieend v.l.n.r.: Batuhan Hanedar, Thilo Schupp, Tino Unfried, Yannick Pauels, Moritz Grieshaber, Mark Eiberger, Pedram Saket

Text und Foto: Dirk Wehrens

Zurück