Aktuell-Leser

PC Eigenbau - Runde 3

Auch in diesem Jahr konnten die angehenden IT- und Wirtschaftsinformatik-Spezialisten des Berufskollegs Wirtschaftsinformatik (BKWI) ihre IT-Fähigkeiten unter Beweis stellen.
Die Informatiklehrer Herr Hach und Herr Oppitz boten für die Schülerinnen und Schüler des BWKI das Projekt „PC im Eigenbau“ schon zum dritten Mal an.
Mit diesem Projekt sollen die Schülerinnen und Schüler des BWKI1 die Chance erhalten, ihr Wissen aus IT in die Praxis umzusetzen und PCs zusammenzubauen. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten dabei in Kleingruppen von maximal drei Schülerinnen und Schülern zusammen und müssen mithilfe von meist englischsprachigen Anleitungen einen funktionsfähigen Computer zusammensetzen. Das ist bei mehr als zehn empfindlichen Einzelteilen sowie vielen Anschlüssen, Steckern und Kabeln kein leichtes Unterfangen. Wie bei den Profis mussten sich auch in diesem Jahr alle Schülerinnen und Schüler ein Antistatik-Band anlegen, um nicht ungewollt die sensiblen elektronischen Bauteile durch statische Aufladung zu zerstören. Um die geforderte Qualität der zusammengebauten PCs auf einem hohen Niveau zu halten, gab es noch eine Qualitätskontrolle nach dem Vier-Augen-Prinzip durch eine andere Gruppe.
Das Projekt war ein voller Erfolg. Alle Computer wurden funktionsfähig zusammengebaut und mit dem neusten BIOS bespielt. Die Klasse hat nach eigenen Aussagen viel dabei gelernt und hatte Spaß bei der Sache. Einige Schülerinnen und Schüler hatten sich dies selber vorher gar nicht zugetraut und waren stolz wozu sie fähig sind. Das können sie auch! Die PCs werden jetzt im Schülerarbeitsraum der KSCr aufgebaut.
Text und Fotos: Michael Oppitz

Zurück