Aktuell-Leser

Theater-AG inszeniert Dürrenmatts „Die Physiker“

Theater spielen heißt, ein gemeinsames Werk auf die Bühne zu bringen, über die eigenen schauspielerischen Fähigkeiten hinauszuwachsen, Kreativität und Fantasie zum Ausdruck zu bringen. Deshalb freut sich die KSCr besonders, dass die Theater-AG im Schuljahr 2018/19 unter der Leitung von Frau Schopper und Herrn Müller wieder ins Leben gerufen wurde. Jeden Freitagnachmittag trafen sich die SchauspielerInnen, um am Schuljahresende die Komödie „Die Physiker“ von Friedrich Dürrenmatt aufzuführen. Texte auswendig lernen, Bühnenbild austüfteln, Nervenkitzel und jede Menge Spaß standen während der Vorbereitungszeit auf dem Programm. Das Ergebnis begeisterte nicht nur die Akteure und Akteurinnen, sondern die gesamte Schule. Die drei verrückten Physiker, die als Patienten in einer privaten Nervenheilanstalt leben, zeigten Dürrenmatts Theorie auf, dass jede zufällige Geschichte eine schlimmstmögliche Wendung nehmen müsse. Morde folgten und die Vernichtung der Menschheit rückte in nahe Zukunft. Das Werk konfrontierte die ZuschauerInnen unter anderem mit der Rolle der Wissenschaft in der Gesellschaft.

Ein rundum gelungenes Theaterstück! Die KSCr ist schon jetzt gespannt, was die Theater-AG im Schuljahr 2019/20 auf die Beine stellt.

Mitwirkende Theater AG 2018/2019

Müller, Nicolas                                                                            Oberpfleger Uwe Sievers

 

Klasse/Name                                                                              Rolle

WG 12/3

 Zur, Laura                                                                                 Oberschwester Marta Boll

 

WG 12/4

 Gesell, Rio                                                                                Patient Johann Wilhelm Möbius

Pauly, Dominik                                                                            Dramaturg

Ströbel, Kim                                                                               Kriminalinspektor Richard Voß

  

WG 13/2

 Herbrig, Julie                                                                          Fräulein Doktor Mathilde von Zahnd

Panzer, Tim                                                                               Missionar Oskar Rose

Plähn, Tim                                                                               Patient Ernst Heinrich Ernesti, genannt Einstein

Schwarz, Michael                                                                     Patient Herbert Georg Beutler, genannt Newton

 

BK 2

 Schefer, Anna                                                                          Souffleuse

Spriegler, Rica                                                                          Krankenschwester Monika Stettler

Ziegelbauer, Lisa                                                                      Gerichtsmedizinerin Blocher

Zogaj, Mirjeta                                                                          Frau Missionar Lina Rose

 

Spielleitung

Fr. Schopper und Hr. Müller

 

 

Zurück