Aktuell-Leser

Zusammen für den guten Zweck - Spendenlauf an der KSCr

Einen Schultag lang tauschten die Schülerinnen und Schüler der Kaufmännischen Schule in Crailsheim jeweils für eine Schulstunde pro Klasse Hefte, Bücher und Schreibutensilien gegen Sportklamotten und Sportschuhe ein, um für den guten Zweck eine möglichst hohe Anzahl an Runden in der Sporthalle zu laufen. Die Unternehmen Voith Turbo, R.Weiss, die Sparkasse, Schön+Hippelein und das Autohaus Widmann spendeten nämlich 13,5 Cent pro zurückgelegter Runde. Es hat die jungen Sportler zwar viel Schweiß und Anstrengung gekostet, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen: insgesamt wurden 8790 Runden erlaufen, was sage und schreibe 1.230,6 Kilometern entspricht. Demzufolge kamen 1186,65 Euro zusammen - von den Unternehmen sogar auf 1.200 Euro aufgerundet. Diese Summe lässt die KSCr dem Jugendrotkreuz Crailsheim-Schwäbisch Hall für den Bereich Schulsanitätsdienst aufgrund der Gründung und starken Unterstützung des schuleigenen Sanitätsdienstes in diesem Schuljahr zukommen. Dieses Event zeigte zum einen, dass die Schülerinnen und Schüler der KSCr in sportlicher Hinsicht überaus fit sind. Besonders laufstark waren die Klassen 13/3, 12/1 und 12/5 des Wirtschaftsgymnasiums mit 20, 18,8 und 18,5 Runden im Schnitt pro Schüler. Insgesamt legten Viola Lehnert und Tamara Trautmann (beide aus der Klasse 12/3, beide 27 Runden) und Spitzenreiter Oliver Kiefner (Klasse 13/3, 40 Runden) die meisten Kilometer zurück. Zum anderen führte der Spendenlauf erneut vor Augen, dass man dank der großartigen Hilfe der Unternehmen und getreu dem Schulmotto „KSCr - mehr als Schule“ zusammen Großes schaffen kann.

Bild 1: Die laufstärkste Klasse 13/3 mit SMV Verbindungslehrerin Kristina Muck (hinten links) und Juliane Kretschmaier (ganz rechts)

Bild 2: Die stärksten Schüler Tamara Trautmann (Mitte) und Viola Lehnert (links)

Bild 3: Oliver Kiefner

Zurück