Chronik-Details

Exzerpieren, zitieren und präsentieren

von M. Gutsche

In der GFS-Projektwoche der Klasse 11 des Wirtschaftsgymnasiums erlangen die Schülerinnen und Schüler das Know-how für das Erstellen einer GFS (Gleichwertige Feststellung von Schülerleistungen).

 

Wie erstelle ich eine GFS? Wie unterscheide ich seriöse von unseriösen Quellen? Und worauf muss ich bei meiner Präsentation achten?

Fragen, die die Schülerinnen und Schüler der Klasse 11 bei der GFS-Projektwoche an der Kaufmännischen Schule Crailsheim beantwortet bekommen. Abwechselnd in Theorie- und Praxisteilen lernen die Schüler, wie man eine GFS erstellt. Die Projektwoche stand unter dem Thema „Heutiger Modekonsum: Ein Schritt in Richtung Nachhaltigkeit?“. Dazu recherchierten die Gymnasiasten im Internet, exzerpierten wichtige Textstellen und verfassten Schritt für Schritt einen Teil ihre eigenen Dokumentation. Prof. Dr. Danny Stadelmeyer von der Hochschule Heilbronn zeigte den Schülern in einem zweistündigen Vortrag zudem, worauf es bei einer gelungenen Präsentation ankommt.

Im Studium – egal ob an einer Universität oder Fachhochschule - wird die schriftliche Ausarbeitung von großer Bedeutung sein. Ziel der Projektwoche ist es also, den SchülerInnen der KSCr nicht nur die Fähigkeit zu übermitteln, wie man eine GFS anfertigt, sondern auch langfristig das Schreiben einer Bachelor- , Master- oder Hausarbeit zu erleichtern.

Die GFS soll das selbständige Arbeiten, die Methoden- sowie die Medienkompetenz der Schüler fördern. In der gymnasialen Oberstufe ist jeder Schüler dazu verpflichtet, insgesamt drei GFS zu erstellen. Eine Arbeitsgruppe, zusammengesetzt aus den Lehrerinnen Sigrid Bäder-Zanzinger, Vera Gabor-Bode, Linda Galumbo, Hanna Kreuzer, Anna Steuer, Madeleine Vetter und den Lehrern Jens Felthöfer und Malte Möller, hat sich seit Beginn des Schuljahres in regelmäßigen Abständen getroffen, um das Material für die Projektwoche auszuarbeiten und die einzelnen Einheiten aufeinander abzustimmen. „Die GFS-Woche soll in Zukunft jedes Jahr in Klasse 11 durchgeführt werden“, so WG-Abteilungsleiter Ottmar Schmidt.

Zurück